Ernährungsberatung Katharina Götzel

Ernährungsberatung auf ärztliche Verordnung:

Die Vorbeugung und Behandlung ernährungsabhängiger Krankheiten ist heute eine große Aufgabe der ambulanten und stationären Medizin, da die Anzahl dieser Erkrankungen in den letzten Jahrzehnten sehr gestiegen ist. Dabei leistet die Ernährungsberatung einen wichtigen Beitrag. Oft sind es Kombinationen aus 2 oder 3 Faktoren, die dafür sorgen, dass sich das Allgemeinbefinden des Betroffenen verbessert. Die Faktoren sind z.B. Ernährungsumstellung, sportliche Betätigung und die medikamentöse Therapie. Bei folgenden Erkrankungen ist eine ärztliche Verordnung nach § 43 SGB V zur Ernährungsberatung möglich:


  • Übergewicht, Adipositas
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes,
  • Fettstoffwechselstörungen, erhöhte Cholesterinwerte
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Rheuma, Gicht
  • Diabetes mellitus Typ 1 und 2
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Intoleranz, z.B. Laktose-, Fructoseintoleranz u. ä..
  • begleitende Beratung bei Krebstherapie und -nachsorge
  • Bluthochdruck
  • Osteoporose
  • Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Lebensmittel-Hypersensiitivität
  • Atopische Dermatitis
  • Chronische Urtikaria
  • Glutensensitive Enteropathie
  • Colitis ulcerosa
  • Morbus Crohn
Beratung-1

Den Verordnungsbogen für Ihren Arzt können Sie sich hier herunter laden.


Ernährungsberatung:

  • Ernährung in der Schwangerschaft
    Ernährung in der Stillzeit
    Ernährung des Säuglings
  • Maßnahmen zur Gewichtsreduktion bei Erwachsenen und Kindern
    Sporternährung
    Ernährung älterer Menschen
    Bewertung spezieller Ernährungsweisen
Beratung-2